Ranglisten

2018

Bei bestem Radfahr-Wetter kämpften 244 Radrennfahrer/-innen um die begehrten Podestplätze und um das Absolvieren der herausfordernen Bergstrecke zwischen Churer Bahnhof und dem Obersee in Arosa. Insgesamt erreichten 218 Rennfahrer/-innen die Ziellinie in Arosa. Bei den Frauen erreichte Clara Koppenburg aus Lörrach (D) in einer fantastischen Zeit von 1:08.28,5 das Ziel. Wenige Minuten zuvor dominierte Simon Vitzthum das Feld der Herren mit einer herausragenden Zeit von 1:03.53,6. Einen herzlichen Glückwunsch an die Gewinnenden der Bergpreise von Chur-Arosa 2018!

Die zweiten Podestplätze erkämpften sich Damian Lüscher bei den Herren mit 1:04.05,7 sowie Maria Krähenbühl mit 1:12.03,3. Der dritte Platz erging an Zoller Nina vom RMV Chur mit einer Zeit von 1:14.53,8 sowie an Graziano Paris mit 1:04.15,8 für die Herren.

Gewinner Sprintwertung Herren St. Peter & Lizirüti: Damian Lüscher
Gewinnerin Sprintwertung Damen St. Peter & Lizirüti: Clara Koppenburg

Herzlichen Glückwünsch an alle Fahrerinnen und Fahrer für ihre hervorragenden Leistungen am Radklassiker Chur-Arosa 2018!

Das goldene Buch von Chur-Arosa

Historische Ranglisten